Nordrhein-Westfalen

WARNLAGEBERICHT für Nordrhein-Westfalen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 05.10.2022, 10:28 Uhr


Anfangs nur in Hochlagen, tagsüber auch im Westen starke, Eifelumfeld einzelne stürmische Böen, nachts nachlassend und gebietsweise etwas Regen 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Am Rande einer Hochdruckzone über Süd- und Südosteuropa hält das ruhige und sehr milde Herbstwetter noch an. In der Nacht zum Donnerstag überquert die Kaltfront eines Tiefs, das nach Skandinavien zieht, NRW und führt auf seiner Rückseite kühlere Meeresluft heran. 

WIND: 
Besonders im Nordwesten und Westen sowie im Bergland zeitweise Windböen um 55 km/h (Bft 7), in exponierten Lagen und Hochlagen der Eifel vereinzelt auch stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8). 

Zum Abend abschwächend und in der Nacht zum Donnerstag nur noch vereinzelt Windböen bis 60 km/h (Bft 7), vor allem in höheren Lagen und Richtung Ostwestfalen aus Südwest bis West, spätestens Donnerstagmorgen auch hier nachlassend. 


Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 05.10.2022, 14:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Sb