Nordrhein-Westfalen

WARNLAGEBERICHT für Nordrhein-Westfalen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 12.04.2021, 14:28 Uhr


Tagsüber Schauer und einzelne Gewitter, teils mit Schnee oder Graupel. Nachts verbreitet Frost. Dienstag Schauer, im Bergland mit Schnee.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Rückseitig einer abziehenden Tiefdruckrinne wird zwischen hohem Luftdruck auf dem Atlantik und einem Tiefdrucksystem über dem Süden Skandinaviens mit nordwestlicher Strömung polare Meeresluft nach Nordrhein-Westfalen geführt. 

SCHNEE/GLÄTTE:
Heute und am Dienstag im Tagesverlauf im Bergland einzelne Schneeschauer. Dabei in höheren Lagen vorübergehende Ausbildung einer dünnen Neuschneedecke mit entsprechender Glättegefahr nicht ausgeschlossen.

FROST/GLÄTTE:
In der Nacht zum Dienstag verbreitet leichter Frost zwischen -1 und -4 Grad, im Bergland bei Aufklaren teils mäßiger Frost bis -6 Grad. Dabei örtlich Glättegefahr durch überfrierende Restnässe oder Reifbildung.

GEWITTER:
Im Tagesverlauf aus Nordwesten einzelne Gewitter, teils mit Graupel und Böen um 55 km/h (Bft 7) aus Nordwest. 


Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 12.04.2021, 17:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Hf