Startseite
Deutschlandwetter
Überblick über das aktuelle Wetter und die Temperaturverteilung in Deutschland (stündliche Bereitstellung) Mehr Informationen
Amtliche Warnungen
Überblick über die aktuelle Warnlage in Deutschland Mehr Informationen
Radarbild
Radarbild Deutschland - Darstellung der Niederschlagsverteilung Mehr Informationen

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 28.09.2022, 21:04 Uhr


Nachts in den Alpen loberhalb 1500 m leichter Schneefall. Im Allgäu bis Donnerstagmorgen Dauerregen. Nachts an der See, tagsüber im Nordwesten und in der Mitte erneut einzelne kurze Gewitter möglich. Kommende Nacht lediglich an den Küsten kurze Gewitter möglich. 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Ein Tief über der Nordsee lenkt Meereskaltluft polaren Ursprungs nach Deutschland.


GEWITTER/STARKREGEN:
In der Nacht zum Donnerstag am ehesten an den Küsten noch einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen.
Im Laufe des Donnerstages bevorzugt im Nordwesten und in der Mitte erneut einzelne kurze Gewitter möglich.
Im Nordseeumfeld kleinräumig Starkregen mit Mengen über 20 l/qm in mehreren Stunden nicht ausgeschlossen.

DAUERREGEN:
Im Allgäu bis Donnerstagfrüh länger anhaltender, teils kräftiger Regen.
Dabei Gesamtregenmengen von 40 bis 60, in Staulagen bis 80 l/qm.

NEBEL:
In der Nacht zum Donnerstag und Donnerstagfrüh vor allem in der Mitte und im Süden gebietsweise Nebel, Sichtweiten zum Teil unterhalb von 150 Metern.

SCHNEEFALL:
Nachts in den Alpen sinkende Schneefallgrenze. Etwa oberhalb 1500 bis 1700 m Neuschneemengen zwischen 5 und 10 cm, in exponierten Staulagen um 20 cm. 


Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 29.09.2022, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Olaf Pels Leusden
Hinweis
Sie befinden sich auf der DWD-Sicherheitswarnseite, die unter www.wettergefahren.de zu erreichen ist. Auf dieser DWD-Site werden nur die DWD-Warnungen und aktuelle Wetterinformationen bereitgestellt angezeigt.