Startseite
Deutschlandwetter
Überblick über das aktuelle Wetter und die Temperaturverteilung in Deutschland (stündliche Bereitstellung) Mehr Informationen
Amtliche Warnungen
Überblick über die aktuelle Warnlage in Deutschland Mehr Informationen
Radarbild
Radarbild Deutschland - Darstellung der Niederschlagsverteilung Mehr Informationen

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 20.06.2024, 11:00 Uhr


Im Südwesten am Nachmittag Gewitter mit Starkregen. Im Alpenvorland ab dem Nachmittag erhöhte Unwettergefahr durch Gewitter mit örtlich großem Hagel und Orkanböen.  


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Mit einer südwestlichen Strömung werden feuchtwarme Luftmassen in die Südhälfte des Landes geführt. Tiefdruckeinfluss sorgt dort für unbeständiges Wetter. Im Norden sind nur mäßig warme Luftmassen aktiv.  Am Freitag kommt die feuchtwarme Luft bis in den Nordosten voran.   


GEWITTER (vereinzelt UNWETTER):
Zum Nachmittag im Südwesten neue Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, örtlich Sturmböen (Bft 8/9, 60 bis 80 km/h) aus Südwest sowie kleinkörniger Hagel.

Im Alpenvorland, beginnend im Allgäu ab den Nachmittagsstunden einzelne Gewitter, ostwärts vorankommend. Dabei Gefahr von großem Hagel zwischen 2 und 5 cm, örtlich sehr großer Hagel über 5 cm nicht ausgeschlossen. Zudem Sturmböen und Starkregen, örtlich um 30 l/qm in kurzer Zeit. 
In den Abendstunden vor allem in Richtung Berchtesgadener Land zunehmend Gefahr von (schweren) Sturmböen (Bft 10, um 100 km/h). Örtlich Orkanböen nicht ausgeschlossen (Bft 11/12, 100 bis 130 km/h). 
Derzeit noch Unsicherheiten bezüglich Gewitterauslöse aufgrund von Wüstenstaub in der Atmosphäre!

Eingangs der Nacht im Alpenvorland ostwärts abziehende Gewitter.
Im Südwesten und Westen weitere schauerartig verstärkte Niederschläge und Gewitter. Bis zum Morgen in den Nordwesten und in die mittleren Landesteile vorankommend. Dabei vornehmlich Gefahr von Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit oder um 30 l/qm in wenigen Stunden. Örtlich Unwetter mit Mengen um 40 l/qm in wenigen Stunden nicht ausgeschlossen

Am Freitag erneut im Südosten, aber auch im Osten und Nordosten Gefahr teils kräftigen Gewittern. Besonders im Osten erhöhte Unwettergefahr durch örtlich großen bis sehr großen Hagel, Sturm- und Orkanböen sowie Starkregen um 30 l/qm in kurzer Zeit. Zudem im Osten erhöhte Gefahr für einzelne Tornados! 


Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 20.06.2024, 16:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Marcus Beyer
Hinweis
Sie befinden sich auf der DWD-Sicherheitswarnseite, die unter www.wettergefahren.de zu erreichen ist. Auf dieser DWD-Site werden nur die DWD-Warnungen und aktuelle Wetterinformationen bereitgestellt angezeigt.