Bayern

WARNLAGEBERICHT für Bayern

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 28.09.2021, 20:30 Uhr


Nachts von Südwesten teils gewittriger Starkregen. Am Mittwoch anfangs im Osten Regen, später von Westen neuerlich Schauer und in Franken zunehmend windig. 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Das Frontensystem eines Randtiefs mit Kern über der Nordsee greift von Westen her auf Bayern über. Die zugehörige Kaltfront überquert am Mittwoch den Freistaat von West nach Ost.  

STARKREGEN/GEWITTER:
In der Nacht zum Mittwoch und Mittwochvormittag von Westen her durchziehendes Band mit teils gewittrigen Schauern. Dabei gebietsweise Starkregen, teils mit Mengen zwischen 15 und 25 l/qm in kurzer Zeit oder zwischen 25 und 35 l/qm in wenigen Stunden wahrscheinlich. Dazu Windböen um 60 km/h. Örtlich UNWETTERARTIGER Starkregen um 30 l/qm in kurzer Zeit nicht ganz ausgeschlossen. Stärkste Entwicklungen wahrscheinlich an den Alpen und in Ostbayern von der Oberpfalz bis ins östliche Oberbayern.  

WIND/STURM:
Ab Mittwochmittag in Franken und dem nördlichen Schwaben starke bis stürmische Böen um 60 km/h aus West, bei Schauern, in den Kammlagen der nördlichen Mittelgebirge und des Bayerwaldes teils auch bis 75 km/h.  


Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 29.09.2021, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB München, C.Kronfeldner