Bayern

WARNLAGEBERICHT für Bayern

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 22.01.2022, 20:30 Uhr


Nachts auch im Süden nachlassender Schneefall. Dort und im Bergland Glätte durch Schnee oder überfrierende Nässe! Am Sonntag viele Wolken aber auch im Osten bald abklingende Niederschläge. 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Eingebettet in eine nördliche Höhenströmung kommt eine über Bayern liegende Warmfront nur zögerlich ostwärts voran. An den Alpen herrscht eine Nordstaulage. Am Sonntag setzt sich von Westen her Hochdruckeinfluss durch.

SCHNEE:
In der Nacht zum Sonntag abschwächender Schneefall, Schneefallgrenze um 500 m. Von heute Abend bis Samstagvormittag von den Alpen bis zum Bayerwald gebietsweise 1 - 3 cm, im zentralen und östlichen Alpenvorland sowie im Bayerischen Wald bis 5 cm, am Alpenrand östlich des Inns 5-10, in den Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen 10-15 cm Neuschnee.

FROST/GLÄTTE:
Kommende Nacht und am Sonntagmorgen in Südbayern und in den Mittelgebirgen verbreitet leichter Frost. Sowohl durch geringen Schnee als auch durch überfrierende Nässe streckenweise Glätte. Im Vogtland stellenweise Glatteis durch gefrierenden Regen gering wahrscheinlich. Am Sonntag im höheren Alpenvorland leichter Dauerfrost.


Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 23.01.2022, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB München, C.Kronfeldner