Bayern

WARNLAGEBERICHT für Bayern

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 21.01.2021, 20:30 Uhr


Nachts in der Südosthälfte Frost, evtl. örtlich Glatteis. An den Alpen und in Franken teils stürmischer Wind, auf den Gipfeln zum Teil schwerer Sturm. 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Der Norden Bayerns gelangt in den Einflussbereich der wellenden Front eines Sturmtiefs mit Kern über der Norwegischen See. Der Süden profitiert von milder Luft, die mit einer Föhnströmung herangeführt wird.

FROST/GLÄTTE/GLATTEIS:
Nachts und Freitagfrüh in Niederbayern und den angrenzenden Regionen verbreitet leichter Frost, stellenweise Glätte nicht ausgeschlossen.
Vereinzelt Glatteis durch gefrierenden Regen.
 
WIND/STURM:
In Alpenhochlagen sowie in Föhnschneisen bis Freitagmittag (schwere) Sturmböen zwischen 80 und 100 km/h, exponiert in der Nacht zum Freitag Orkanböen um 120 km/h aus Süd, in Föhntälern zeitweise stürmische Böen um 70 km/h. In Franken in freien Lagen zeitweise Böen um 55 km/h, im nördlichen Bergland stürmische Böen um 70 km/h, auf exponierten Gipfeln der Rhön schwere Sturmböen um 90 km/h um Süd.


Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 22.01.2021, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB München, Brüser