Niedersachsen und Bremen

WARNLAGEBERICHT für Niedersachsen und Bremen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 05.10.2022, 14:30 Uhr


An der See sowie in den Harzhochlagen stürmische Böen, vereinzelt auch Sturmböen, im nordwestlichen Binnenland zeitweise Windböen



Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Ein kräftiges Tief bei den Britischen Inseln zieht nach Norwegen, die zugehörige Kaltfront greift ab dem späten Abend von der Nordsee her auf Niedersachsen und Bremen über.


WIND:
Auf den Inseln sowie in den Harzhochlagen stürmischen Böen um 65 km/h (Bft 8) aus Südwest, mit Durchgang der Kaltfront vorübergehend westdrehend und vereinzelt Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9). Tagsüber in der Nordwesthälfte Windböen um 55 km/h (Bft 7), abends vorübergehend nachlassend. In der Nacht zum Donnerstag und Donnerstag tagsüber erneut Windböen bis stürmische Böen. 


Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 05.10.2022, 20:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / Bauditz