Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Warnlagebericht

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 19.06.2019, 16:00 Uhr


Nachmittags und abends örtlich teils starke Gewitter, vor allem im Nordwesten einzelne Unwetter.



Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Ein Tief zieht über die südliche Nordsee nach Südnorwegen und führt anfangs auf seiner Vorderseite sehr warme bis heiße und schwüle Luft zu uns. Seine Kaltfront überquert bis Donnerstagabend den größten Teil Deutschlands ostwärts.



GEWITTER/UNWETTER:
Am Nachmittag und Abend im Westen und Nordwesten örtlich teils starke Gewitter mit schweren Sturmböen, Starkregen und Hagel. Lokal Unwetter wahrscheinlich (siehe VORABINFORMATION UNWETTER). Auch in den anderen Regionen einzelne heftige Hitzegewitter, unwetterartige Entwicklungen durch Starkregen und Hagel dabei nicht ausgeschlossen.
In der Nacht zum Donnerstag weitere Gewitter. In der ersten Nachthälfte vornehmlich auf den Nordwesten konzentriert, in der zweiten Nachthälfte dann vor allem im Südwesten. Weiterhin lokal Unwetter möglich. 

Am Donnerstag gebietsweise erneut teils kräftige Schauer und Gewitter, vor allem im Süden und Osten wieder lokale Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und Hagel. Im Nordwesten geringere Gewitterneigung.

UV-STRAHLUNG:
Auch heute im Süden sowie in der Mitte und teils im Osten wieder nahezu ungehinderte Sonneneinstrahlung, daher dort ungewohnt hohe Werte der UV-Strahlung.



Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 19.06.2019, 21:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner