Wochenvorhersage

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 08.02.2023, 11:00 Uhr


Vorübergehend abschwächender Hochdruckeinfluss mit geringen Niederschlägen und Glätte. Zudem im Norden und auf den Bergen auffrischender Wind. 


Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Freitag, 10.02.2023, 24:00 Uhr

Am Donnerstag wahrscheinlich keine markanten Wettergefahren. In der Nacht zum Freitag an exponierten Küstenabschnitten von Nord- und Ostsee einzelne stürmische Böen aus Südwest bis West nicht ausgeschlossen.
Außerdem an den Alpen und in Tälern des Bayerischen Waldes erneut strenger Frost.

Am Freitag tagsüber wahrscheinlich keine markant zu bewarnenden Wetterereignisse. In der Nacht zum Samstag zunächst an der Nordsee und später auch an der Ostseeküste stürmische Böen aus Südwest; Sturmböen Bft 9 in exponierten Küstenlagen sowie auf höheren Berggipfeln der nördlichen Mittelgebirge nicht ganz ausgeschlossen.
Darüber hinaus im östlichen Bergland in der Nacht zum Samstag Glättegefahr durch örtlich gefrierenden Niederschlag.



Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Sonntag, 12.02.2023

Am Samstag im Ostseeumfeld noch einzelne stürmische Böen (Bft 8) aus westlicher Richtung, in ausgewählten Gipfellagen der Mittelgebirge stürmische Böen oder Sturmböen (Bft 9) wahrscheinlich. Zudem in exponierten Tallagen der östlichen und südöstlichen Mittelgebirge gefrierender Regen oder Sprühregen gering wahrscheinlich. 

Am Sonntag in Tallagen des Südostens lokal noch gefrierender Regen oder Sprühregen gering wahrscheinlich. Sonst keine markanten Wettergefahren.


Ausblick bis Dienstag, 14.02.2023
Montag und Dienstag voraussichtlich keine markanten Wettergefahren.


Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 08.02.2023, 16:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach