Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Sachsen-Anhalt

WARNLAGEBERICHT für Sachsen-Anhalt

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 23.02.2017, 14:30 Uhr


Sturmböen, Brocken Orkan. Im Oberharz Tauwetter. Abends und nachts in der Südhälfte einzelne orkanartige Böen (UNWETTER). Freitag Wetterberuhigung.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Freitag, 24.02.2017, 14:30 Uhr:


Sachsen-Anhalt wird heute von den Ausläufern eines Orkantiefs beeinflusst. Diese sorgen für unbeständiges und stürmisches Wetter. Dazu ist es relativ mild, ehe zum Freitag Luftmassen polaren Ursprung herangeführt werden. 

Heute weht der West- bis Südwestwind mit Sturmböen bis 75 km/h (Bft 8). Zum Abend und in der Nacht zum Freitag wird der Höhepunkt der Windentwicklung erreicht, dann sind verbreitet Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9), in der Südhälfte auch schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) möglich. Dort sind auch einzelne orkanartige Böen bis 115 km/h (Bft 11) nicht ausgeschlossen (UNWETTER!). Der Wind weht weiter aus West bis Südwest. Zum Morgen lässt der Wind von Westen her langsam nach. Im Oberharz muss mit Sturmböen, zum Höhepunkt mit orkanartigen Böen gerechnet werden, auf dem Brocken treten Orkanböen um 120 km/h (Bft 12) auf. 
Im Oberharz hält das Tauwetter verstärkt durch länger anhaltenden Regen an. Bis heute Abend wird ein Niederschlagsdargebot zwischen 70 und 90 l/qm (Unwetter) gerechnet. 
Ab den heutigen Abendstunden sinkt zudem die Schneefallgrenze auf 800 m, im Nachtverlauf dann bis 400 m. Dort sind bis Freitagmorgen 3 bis 7 cm Neuschnee möglich. Auch in der Altmark kann es Freitagfrüh etwas Neuschnee mit Glättebildung geben. 
Am Freitag lässt der Wind im Tagesverlauf überall deutlich nach. Während am Vormittag noch Sturmböen, auf dem Brocken auch schwere Sturmböen aus West bis Nordwest auftreten, werden in der zweiten Tageshälfte meist keine warnwürdigen Windgeschwindigkeiten mehr erwartet. Zudem fällt oberhalb 200 m etwas Neuschnee bis 5 cm. Örtlich muss mit kurzen Gewittern gerechnet werden.


Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 23.02.2017, 20:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Leipzig, Florian Engelmann