Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Rheinland-Pfalz und Saarland

WARNLAGEBERICHT für Rheinland-Pfalz und Saarland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Donnerstag, 23.02.2017, 14:28 Uhr


Schwere Sturmböen, in Gipfellagen orkanartige Böen. Gebietsweise Dauerregen. Nachts gebietsweise Schneeschauer mit Glättegefahr.



Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Freitag, 24.02.2017, 14:30 Uhr:


Ein Orkantief zieht von Irland über die Deutsche Bucht zur Ostsee. Sein Frontensystem erfasst heute Nachmittag Rheinland-Pfalz und das Saarland.

Von Westen her treten verbreitet STURMBÖEN um 85 km/h (Bft 9) aus Südwest auf, im Bergland auch einzelne SCHWERE STURMBÖEN um 100 km/h (Bft 10), im nördlichen Bergland vereinzelt auch ORKANARTIGE BÖEN um 110 km/h (Bft 11).
In der Nacht zum Freitag folgt ein weiteres Windmaximum, das verbreitet STÜRMISCHE BÖEN oder STURMBÖEN (75 bis 85 km/h, Bft 8 bis 9), im Bergland erneut SCHWERE STURMBÖEN (85 bis 100 km/h) bringt.

DAUERREGEN:
Im Westerwald sind seit Dienstagabend 20 bis 35 Liter Regen gefallen. Bis heute Abend wir noch weiterhin etwas Regen erwartet, sodass dort insgesamt um 40 Liter Regen fallen können.

SCHNEE/GLÄTTE:
In der Nacht zum Freitag sinkt die Schneefallgrenze. Dann muss oberhalb von etwa 400 m mit leichten SCHNEEschauern gerechnet werden. Dabei können in höheren Lagen um 3 cm Neuschnee fallen. Vorsicht GLÄTTEgefahr!



Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 23.02.2017, 17:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Hf, Sb