Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Mecklenburg-Vorpommern

WARNLAGEBERICHT für Mecklenburg-Vorpommern

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 21.07.2018, 14:30 Uhr


Ab Sonntagnachmittag geringes Risiko für starke Gewitter.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Unter Hochdruckeinfluss bleibt in Mecklenburg-Vorpommern mittelfristig eine trockene und sehr warme Luft wetterbestimmend.
Eine schwach ausgeprägte Störung, die von Sonntag bis Montag über die Region hinweg zieht, kann daran kaum etwas ändern.

Zunächst keine Wettergefahren.

GEWITTER/STARKREGEN/HAGEL/STURMBÖEN:
Am Sonntagnachmittag und -abend in Mecklenburg geringe Wahrscheinlichkeit für einzelne starke Gewitter mit Starkregen um 25 l/qm in kurzer Zeit, Sturmböen bis 70 km/h (Bft 8) und kleinkörnigem Hagel.

Hinweis: Aufgrund anhaltender Trockenheit gebietsweise erhöhte Waldbrandgefahr.


Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 21.07.2018, 17:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Potsdam, Ma