Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Niedersachsen und Bremen

WARNLAGEBERICHT für Niedersachsen und Bremen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 17.12.2017, 06:30 Uhr


Anfangs und kommende Nacht gebietsweise Frost und Glätte, im Bergland etwas Schnee, Nacht zum Montag an der Nordsee Windböen und aufkommender Schneefall 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Montag, 18.12.2017, 06:30 Uhr:


Heute gelangt Norddeutschland unter Zwischenhochdruckeinfluss, ehe in der Nacht zum Montag ein Tiefausläufer von der Nordsee her nachfolgt.

FROST:
Anfangs und in der Nacht zum Montag gibt es gebietsweise Frost bis -2 Grad. 

SCHNEE:
Oberhalb etwa 400 Metern gibt es bis zum Mittag 1 bis 4 cm Neuschnee. In der Nacht zum Montag zieht von Westen Schneefall auf

GLÄTTE:
Bis zum Vormittag und kommende Nacht gibt es Glätte. 

WIND:
In der Nacht zum Montag treten an der Nordsee WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) aus Süd auf.



Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 17.12.2017, 10:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / Jürgen Püschel