Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bayern

WARNLAGEBERICHT für Bayern

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 10.12.2016, 10:30 Uhr


Zum Abend in den Kammlagen des Bayerwaldes zunehmend stürmische. Kommende Nacht vor allem in den Bergen Südbayerns Sturmböen.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Sonntag, 11.12.2016, 10:30 Uhr:


Der Einfluss des Hochdruckgebiets über Südwest- und Südeuropa verstärkt sich wieder. In der Nacht zum Sonntag nähert sich dann die schwach ausgeprägte Kaltfront eines Tiefs, welches dann seinen Schwerpunkt von der Ostsee ins Baltikum verlagert, an.

Heute Mittag und am Nachmittag sind zunächst keine Wetterwarnungen zu erwarten. Zum Abend sind im Bayerwald STÜRMISCHE BÖEN um 65 km/h aus Südwest möglich.

In der Nacht zum Sonntag kommt es in den Kammlagen des Bayerischen Waldes und auf hohen Alpengipfeln zu STURMBÖEN um 85 km/h aus West. In Südbayern sowie im südlichen Mittelfranken und der Oberpfalz tritt wieder leichter FROST auf. Zu NEBEL und GLÄTTE kommt es nur vereinzelt.

Am Sonntag treten in den Alpen und in den Kammlagen des Bayerischen Waldes weiterhin STURMBÖEN um 80 km/h aus West bis Südwest auf. Abgesehen davon sind tagsüber nach Nebelauflösung und Frostabschwächung keine warnrelevanten Wetterereignisse zu erwarten.


Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 10.12.2016, 14:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RZ München, Leistert