Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Warnlagebericht

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 20.07.2018, 05:00 Uhr


Zunächst keine Wetterwarnungen. Am heute Nachmittag im Süden und Südwesten Gewitter mit Starkregen, dabei Unwettergefahr.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Zunächst bestimmen leichter Hochdruckeinfluss und relativ trockene Warmluft das Wetter in Deutschland. Im Tagesverlauf greift von Frankreich her ein Tiefdruckgebiet mit schwülwarmer Luft und gewittrigen Regenfällen auf den Süden und Südwesten über.


GEWITTER: Ab heute Nachmittag im Süden und Südwesten teils kräftige Gewitter. Dabei kleinkörniger Hagel und Starkregen mit bis zu 25 l/qm in kurzer Zeit, vereinzelt auch um 30 l/qm (Unwetter!). Punktuell auch Mengen um 40 l/qm (extremes Unwetter) nicht gänzlich ausgeschlossen. Nachts über die Mitte noch etwas nach Nordosten ausgreifende Gewitter. 


Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 20.07.2018, 07:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner