Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Warnlagebericht

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 23.07.2016, 16:00 Uhr


Am Nachmittag und Abend in der Südhälfte vermehrt Gewitter mit Unwettergefahr durch Starkregen und Hagel.



Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Sonntag, 24.07.2016, 16:00 Uhr:


Deutschland verbleibt im Bereich schwacher Luftdruckgegensätze. Dabei hat sich in weiten Teilen des Landes feuchtwarme Subtropikluft durchgesetzt. Einzig in den Nordosten strömt von Osten her relativ trockene Warmluft ein, die sich im Tagesverlauf über Norddeutschland weiter nach Westen ausbreitet. 

Heute Nachmittag und am Abend entwickeln sich insbesondere in der Südhälfte vermehrt Gewitter. Dabei besteht allgemeine Unwettergefahr durch heftigen Starkregen von 25 bis 40 Liter pro Quadratmeter (l/qm) innert kurzer Zeit, lokal auch darüber (40 bis 80 l/qm => extremes Unwetter). Zudem kann es großen Hagel um 3 cm Durchmesser bzw. größeren Hagelansammlungen sowie einzelne Sturmböen geben.
Im Westen fällt gebietsweise nicht-gewittriger Starkregen mit Mengen zwischen 15 und 25 l/qm innert kurzer Zeit bzw. auch etwas mehr innerhalb weniger Stunden.

In der Nacht zum Sonntag muss vor allem im Südwesten und Süden zunächst noch mit weiteren kräftigen Gewittern oder Starkregenfällen gerechnet werden, wobei punktuell weiterhin Unwetter möglich sind. Insgesamt nimmt die Wahrscheinlichkeit dafür aber etwas ab. Vor allem im Westen kann es in der Nacht Nebel geben.

Am Sonntag ist es in der Nordhälfte meist freundlich und warnfrei. Im Süden nimmt im Tagesverlauf die Gewittertätigkeit wieder zu. Die Gewitter werden von Starkregen und Hagel begleitet, wobei es wieder zu Unwettern aufgrund Starkregen über 25 l/qm binnen kurzer Zeit und großem Hagel bzw. Hagelansammlungen geben kann. Auch extrem heftiger Starkregen (über 40 l/qm binnen einer Stunde) kann nicht ausgeschlossen werden. 



 Aktuell sind Warnungen in Kraft vor:

GEWITTER/STARKREGEN (teils extreme Unwetter): In der Südhälfte, teils mit Starkregen und Hagel sowie vereinzelten Sturmböen. 

STARKE WÄRMEBELASTUNG: In Teilen der Südwesthälfte. 



Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 23.07.2016, 21:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann