Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Startseite

Warnlagebericht für Deutschland

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 29.05.2016, 07:00 Uhr


Im Tagesverlauf erneut auflebende Gewitteraktivität, dabei besteht vor allem ab den Mittagsstunden erneut Unwettergefahr! 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Montag, 30.05.2016, 07:00 Uhr:


Ein Tiefdruckgebiet legt sich mit seinem Zentrum direkt über Deutschland und sorgt für unbeständiges Wetter mit teils kräftigen Gewitter.
 
Heute Vormittag sind bereits erste Schauer und auch Gewitter über Deutschland unterwegs. Dabei ist zum Teil Starkregen mit Niederschlagsmengen um 15 l/qm möglich. 

Ab dem Mittag entwickeln sich erneut zum Teil kräftige Gewitter mit Unwetterpotenzial durch Starkregen mit 25 bis 40 l/qm und großem Hagel bzw. großen Hagelansammlungen. Zudem sind Sturmböen möglich. Ein geringeres Gewitterrisiko besteht im Nordwesten des Landes sowie am östlichen Alpenrand und nördlich des Erzgebirges.

In der Nacht zum Montag ziehen gebietsweise weitere teils kräftige Gewitter durch. Ein größerer Gewitterkomplex wird dabei von Süddeutschland auf nordwestlicher Zugbahn weiter in Richtung Ostdeutschland ziehen. Mit diesem Gewitterkomplex sind sehr hohe Niederschlagssummen von verbreitet 25 bis 40 l/qm in 6 h, lokal auch um 60 l/qm vorhergesagt. Zudem sind Sturmböen möglich. 
Auch im Norden sind einzelne Gewitter mit Starkregen möglich. 


Aktuell sind Warnungen in Kraft vor:

GEWITTER/STARKE GEWITTER in der Mitte und im Süden.


Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 29.05.2016, 11:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Marcus Beyer