Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Startseite

Warnlagebericht für Deutschland

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 27.03.2017, 00:13 Uhr


Nachts verbreitet leichter Frost. Montag tagsüber warnfrei. Nacht zum Dienstag im Osten und Südosten leichter Frost. 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Dienstag, 28.03.2017, 21:00 Uhr:


Deutschland verbleibt bis Dienstagmittag unter Hochdruckeinfluss. Dabei kann sich die eingeflossene relativ trockene Luftmasse merklich erwärmen. Ab Dienstagnachmittag kommt leichter Tiefdruckeinfluss auf. 

Heute Nacht gibt es im Osten, in der Mitte und im Süden leichten Frost bis -4 Grad. Auch sonst muss mit leichtem bis mäßigem Frost in Bodennähe gerechnet werden. Im Norden können sich auch stellenweise Nebelfelder mit Sichtweiten unter 150 m bilden.

Am Montag scheint nach teilweise zögernder Nebelauflösung die Sonne und es ist trocken. Dabei sind wahrscheinlich keine Warnungen erforderlich.

In der Nacht zum Dienstag gibt es im Osten und Südosten gebietsweise leichten Frost bis -2 Grad. Auch sonst muss abgesehen vom äußersten Südwesten mit leichtem bis mäßigem Frost in Bodennähe gerechnet werden. Im Norden können sich stellenweise Nebelfelder mit Sichtweiten unter 150 m bilden.



Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:

FROST:
Heute Nacht und Montagfrüh vielfach leichter Frost bis -4 Grad. In Bodennähe sind auch Werte um oder etwas unter -6 Grad möglich.

NEBEL:
Im Umfeld von Nord- und Ostsee gebietsweise dichter Nebel mit Sichtweiten von unter 150 m.  


Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 28.03.2017, 05:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Burkhard Kirsch/Helge Tuschy