Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Baden Württemberg

WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 17.12.2017, 06:30 Uhr


Heute einzelne Schneeschauer. Ausgangs der Nacht zum Montag verbreitet leichter Schneefall.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Montag, 18.12.2017, 06:30 Uhr:


Baden-Württemberg verbleibt im Bereich der Ausläufer eines nordeuropäischen Tiefdruckgebietes in mäßig kalter Meeresluft.

Heute herrscht oberhalb etwa 500 m Dauerfrost. Dabei muss noch mit einzelnen Schneeschauern gerechnet werden, die zu Schneeglätte und oberhalb von 200 bis 400 m zu wenigen Zentimetern an Neuschnee führen können.

In der Nacht zum Montag stellt sich abgesehen vom nördlichen Oberrheingraben verbreitet leichter Frost ein. Im Südosten können letzte Schauer noch wenige Zentimeter Neuschnee bringen.
Gegen Morgen fallen von Westen her verbreitet 1 - 5 cm Schnee. Im Hochschwarzwald kommt es zu stürmischen Böen bis 75 km/h und Schneeverwehungen.

Am Montag tagsüber geht der Schnee in tiefen Lagen im Westen rasch in Regen über. Im Osten und Südosten, sowie im Bergland oberhalb von 400 m muss weiterhin mit Schneefall gerechnet werden, der bis zum Abend erneut 2 bis 5 cm an Neuschnee mit Schneeglätte bringt.


Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 17.12.2017, 10:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Stuttgart, Clemens Steiner