Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Baden Württemberg

WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 26.04.2017, 14:30 Uhr


Im Süden und Südosten Dauerregen. Sonst zeitweise Regen. Abends und nachts im Bergland erneut Schnee, gebietsweise Glätte.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Donnerstag, 27.04.2017, 14:30 Uhr:


Eine Luftmassengrenze, mit der von Südwesten feuchte Luftmassen nach Baden-Württemberg gelangt sind, liegt über den südlichen Landesteilen und verlagert sich nur zögernd. Von Norden ist Luft polaren Ursprungs eingeströmt. 

Im Bereich des Südschwarzwaldes und der Alb sowie südlich davon werden bis zum Abend Niederschlagssummen zwischen 30 und 50 Liter pro Quadratmeter innerhalb von 24 Stunden erwartet (Dauerregen).

Heute Nachmittag und Abend werden am ehesten in den Lagen oberhalb 800 bis 900 m noch weitere Schneefälle mit Neuschneemengen bis etwa 5 cm erwartet. Der recht nasse Schnee kann bei belaubten Bäumen zu einer erheblichen Schneelast und somit zu Schneebruch führen.

In der Nacht zum Donnerstag kann im südlichen Bergland oberhalb von 500 bis 700 m Schnee fallen, dabei werden vor allem oberhalb 800 m nochmals 1 bis 5 cm Neuschnee erwartet. Mit entsprechender Glätte muss gerechnet werden. Es besteht weiterhin die Gefahr von Schneebruch. Zudem ist vor allem im Bergland mit leichtem Frost bis -2 Grad zu rechnen.


Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 26.04.2017, 20:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Stuttgart, Thomas Schuster