Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Baden Württemberg

WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 22.10.2017, 06:30 Uhr


Zeitweise starke Böen, im Hochschwarzwald Sturmböen. Am Vormittag meist trocken, später Schauer und vereinzelte Gewitter.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Montag, 23.10.2017, 06:30 Uhr:


Am Rande eines Tiefdruckgebiets über der Nordsee strömt kühle Meeresluft nach Baden-Württemberg.

In höheren Lagen des Schwarzwaldes kommt es tagsüber zu Sturmböen um 80 km/h aus Südwest bis West. Sonst muss im Tagesverlauf in Schauer- und Gewitternähe, in freien Lagen sowie allgemein im Bergland mit Böen bis 60 km/h gerechnet werden. Ab den Mittagsstunden können einzelne Gewitter auftreten, neben stark böig auflebendem Wind besteht lokal die Gefahr von Starkregen um 15 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde.

In der Nacht zum Montag flaut der Wind im Flachland zwar ab, hält im oberen Bergland aber etwas länger an. Anfangs können noch einzelne Gewitter auftreten. Im Hochschwarzwald fällt oberhalb von 1200 m etwas Schnee.


Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 22.10.2017, 10:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Stuttgart, Sabine Krüger