Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Baden Württemberg

WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 10.12.2016, 10:30 Uhr


Tagsüber meist sonnig und mild.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Sonntag, 11.12.2016, 10:30 Uhr:


Der Einfluss des umfangreichen Hochs über Mittel- und Osteuropa schwächt sich allmählich etwas ab, so dass am Sonntag eine allerdings recht schwache Kaltfront von Norden auf Baden-Württemberg übergreifen kann und sich recht rasch südwärts Richtung Alpen verlagert. 

Bis Mittag teils noch leichter Frost und stellenweise Nebel, nachfolgend sind tagsüber keine Warnungen notwendig.

In der Nacht zum Sonntag kommt es in den hohen Schwarzwaldlagen zu stürmischen Böen um 75 km/h (Bft 8) aus West. Vor allem in den südlichen Landesteilen muss gebietsweise wieder mit leichtem Frost gerechnet werden, zu Nebel und Glätte kommt es nur örtlich.

Am Sonntagvormittag zieht leichter Regen von Nord nach Süd über Baden-Württemberg hinweg, dabei ist lokales Glatteis vor allem in den südlichen Landesteilen, wo es in der Nacht nochmals leichten Frost gab, nicht ganz ausgeschlossen.


Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 10.12.2016, 14:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Stuttgart, Sabine Krüger