Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Nordrhein-Westfalen

WARNLAGEBERICHT für Nordrhein-Westfalen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 25.03.2017, 04:28 Uhr


In der Früh im Bergland örtlich Frost, tagsüber in der Eifel Windböen.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Sonntag, 26.03.2017, 04:30 Uhr:


Nordrhein-Westfalen befindet sich im Einflussbereich eines Hochdruckgebietes mit Schwerpunkt über der Nordsee. Mit einer nordöstlichen Strömung wird trockene Festlandsluft herangeführt. 

FROST:
Heute früh tritt im Bergland und in Westfalen leichter FROST um null Grad auf. Verbreitet tritt BODENFROST bis minus 3 Grad auf.
In der Nacht zum Sonntag tritt im Bergland örtlich geringer FROST auf. Verbreitet tritt BODENFROST bis minus 3 Grad auf.

WINDBÖEN:
Heute treten tagsüber, vor allem in den Hochlagen der Eifel, vereinzelt WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) aus Nordost auf.


Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 25.03.2017, 06:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, th