Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Nordrhein-Westfalen

WARNLAGEBERICHT für Nordrhein-Westfalen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 24.01.2017, 20:28 Uhr


In der Nacht leichter bis mäßiger Frost, gebietsweise Glätte und Nebel. Mittwoch leichter Frost, zunehmend sonnig. 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Mittwoch, 25.01.2017, 20:30 Uhr:


Das Wetter in Nordrhein-Westfalen wird weiter von einem Hoch über Mitteleuropa geprägt, wobei jedoch vor allem in bodennahen Schichten feuchtere Meeresluft noch wetterbestimmend ist. 


FROST: 
In der Nacht zum Mittwoch muss verbreitet mit leichtem bis mäßigem FROST zwischen -3 und -8 Grad gerechnet werden. Im Bergland kann über Schnee stellenweise auch STRENGER FROST um -10 Grad auftreten.
Am Mittwoch tritt in Teilen von Westfalen sowie allgemein im Bergland DAUERFROST zwischen -4 und 0 Grad auf. 


GLÄTTE: 
In der Nacht tritt örtlich bis gebietsweise Glätte auf, überwiegend durch Reif, teils aber auch durch Überfrieren vorhandener Restfeuchte oder vor allem im Rheinland durch überfrierendes Tauwasser.

NEBEL: 
In der Nacht zum Mittag kann sich örtlich dichter Nebel bilden, teils mit Sichtweiten unter 150 m. 


Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 25.01.2017, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Hf