Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht ST

Sachsen-Anhalt übermorgen

Am Donnerstag setzt aus einer geschlossenen Wolkendecke am Vormittag mäßiger Regen ein, der nachmittags in Schauer übergeht. Das starke Tauwetter im oberen Harz hält noch an. Oberhalb 600 m mischt sich zum Abend vermehrt Schnee unter den Regen. Es werden milde 10 bis 12, im Harz 5 bis 10 Grad erwartet. Der Wind weht zunehmend mäßig und böig aus Südwest bis West. Nachmittags und abends sind gebietsweise schwere Sturmböen um 90 km/h (Bft 10) aus Nordwest zu erwarten. Auf dem Brocken weht der Wind mit Orkanstärke. In der Nacht zum Freitag ziehen die Niederschläge südostwärts ab und nachfolgend wird es bei wolkigem Himmel vorübergehend niederschlagsfrei sein. Allerdings kommen von Nordwesten her rasch Schauer und kurze Gewitter auf. Diese bringen bis in Lagen um 400 m Schnee, darunter Schneeregen und Regen. Bei deutlich nachlassendem Nordwestwind liegen die Tiefstwerte zwischen 5 und 3, im Harz zwischen 3 und -1 Grad. Auf dem Brocken herrscht schwerer Sturm.