Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht TH

Thüringen morgen

Am Montag kommt von Nordwesten her starke Bewölkung auf, aus der bevorzugt in der zweiten Tageshälfte vereinzelt etwas Schnee oder gefrierender Sprühregen fallen kann. Dabei besteht erhöhte Glättegefahr. Bei schwachem Südwestwind werden Tageshöchstwerte von -5 bis -2 Grad erwartet. In der Nacht zum Dienstag ist es überwiegend bedeckt und örtlich fällt geringer gefrierender Sprühregen oder Schneegriesel. Bei -1 bis -7 Grad weht schwacher Westwind.