Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht ST

Sachsen-Anhalt heute

Im Harzumfeld sowie in Schauernähe Windböen, auf dem Brocken zunächst orkanartige Böen, später schwere Sturmböen.

Heute Früh ziehen die Niederschläge ostwärts ab. Am Vormittag ist es meist trocken und zeitweise kommt die Sonne zum Vorschein. Allerdings verdichtet sich ab Mittag erneut die Bewölkung und es entwickeln sich wiederholt leichte bis mäßige Regen-, oberhalb 800 m Schneeschauer. Der mäßige Wind aus südwestlicher Richtung weht besonders in Schauernähe teils böig. Im Harzumfeld treten wiederholt Windböen bis 55 km/h (Bft 7), auf dem Brocken schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 9) auf. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 9 und 12 und im Harz zwischen 3 und 9 Grad. In der Nacht zum Mittwoch gibt es bei meist starker Bewölkung einzelne Regen-, im Harz oberhalb 500 m Schneeschauer. Im Süden fällt zeitweise Regen. Auflockerungen sind selten. Der Wind weht weiterhin böig aus Südwest. Auf dem Brocken treten schwere Sturmböen auf. Die Temperatur sinkt auf 4 bis 2, im Harz auf 2 bis -2 Grad. Im Oberharz muss mit Straßenglätte gerechnet werden.