Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht SN

Sachsen heute

Durchzug von dichten Wolken, etwas Schneegriesel. Im Bergland Windböen. Nachts strenger Frost.

Heute Vormittag ist der Himmel im Südwesten Sachsens noch klar. Sonst überzieht von Nordosten her starke Bewölkung den Freistaat. Daraus fällt zeitweise geringfügig Schnee oder Schneegriesel. Im Vormittagsverlauf lockert die Bewölkung von Nordosten her wieder auf und am Nachmittag wechseln sich Quellwolken und sonnige Abschnitte ab. Dann wird kein nennenswerter Niederschlag mehr erwartet. Die Temperatur steigt auf -3 bis 0, im Bergland auf -8 bis -3 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost. In den Kammlagen des Erzgebirges kommt es zeitweise zu stürmischen Böen um 70 km/h (Bft 8) aus Nordost. In der Nacht zum Sonntag kühlt die Luft bei vielfach aufklarendem Himmel deutlich ab. Somit werden Tiefsttemperaturen zwischen -10 und -13, im Bergland bis -16 Grad erwartet. Der Wind weht schwach aus Nordost.