Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht SH und HH

Schleswig-Holstein und Hamburg morgen

Am Donnerstag bleibt es stark bewölkt bis bedeckt und von der Nordsee breitet sich langsam, zum Teil länger anhaltender Regen aus. Die Höchstwerte liegen zwischen Nordfriesland und Angeln bei 19, zwischen Hamburg und Lübeck bei 21 Grad. Der Wind nimmt auch im Landesinneren wieder zu und weht frisch bis stark, vor allem an der Nordsee mit Sturmböen. Hier dreht der Wind aus Südwest später auf West. 
In der Nacht zum Freitag zieht der Regen südostwärts ab. An der See folgen aber Schauer nach. Die Tiefstwerte liegen zwischen 12 und 15 Grad. Der Wind aus Südwest bis West lässt etwas nach und weht mäßig bis frisch, an der Westküste in Böen noch stürmisch.