Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht NI und HB

Niedersachsen und Bremen morgen

Am Donnerstag wechseln sich Sonnenschein und Quellwolken miteinander ab. Dabei gibt es teils kräftigere Schauer mit Graupel oder Schnee, vereinzelt auch mit kurzen Gewittern. Mit 9 bis 11, im Oberharz 6 Grad bleibt es kühl. Dazu weht ein mäßiger westlicher Wind. 
In der Nacht zum Freitag ist es zunächst klar. Später kommen an der See erneut Schauer auf. Die Luft kühlt sich bei einem schwachen südwestlichen Wind auf 0 bis -2 Grad im Osten ab. Im Emsland, sowie auf den Inseln bleibt es frostfrei.