Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht NI und HB

Niedersachsen und Bremen morgen

Am Sonnabend halten sich vor allem in Süd- und Ostniedersachsen dichte Wolken und es regnet zeitweise. Zum Abend zieht der Regen ab. Sonst gibt es bei wechselnder Bewölkung einzelne Schauer, an der See auch kurze Gewitter. Im höheren Bergland ab etwa 500 Metern geht der Regen in Schnee über. Die Höchstwerte liegen zwischen 4 und 6 Grad. Der südwestliche Wind weht anfangs schwach, nimmt im Laufe des Tages zu und dreht auf West.
In der Nacht zum Sonntag ziehen bei wechselnder Bewölkung weiterhin Regenschauer durch, die an der See gewittrig sein können und bei Tiefstwerten zwischen 0 und 2 Grad auch im Flachland vermehrt mit Schnee vermischt sind. Örtlich wird es glatt. Im Oberharz sinkt die Temperatur auf -3 Grad. Dazu weht ein meist mäßiger, an der Küste frischer Südwestwind.