Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht NI und HB

Niedersachsen und Bremen morgen

Am Mittwoch regnet es zunächst kräftig. Ab dem Nachmittag lässt der Regen von Nordfriesland her nach und hier kann es auflockern. Im Harz hält das unwetterartige Tauwetter mit Dauerregen an. Die Höchstwerte liegen zwischen 9 und 11, im höheren Harz bei 7 Grad. Der frische bis starke Südwestwind dreht auf West und vor allem an der Nordsee und im Bergland treten Sturmböen auf. 
In der Nacht zum Donnerstag ist es im Norden anfangs aufgelockert. Sonst bleibt es bedeckt und Regen breitet sich wieder nordostwärts aus. Die Tiefstwerte liegen von Nord nach Süd bei 4 bis 7 Grad. Der Wind aus West lässt spürbar nach, dreht auf Südwest und weht am Morgen mäßig, in Höhenlagen noch teils böig.