Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht BY

Bayern heute

Oft Sonne, im Alpenvorland zunächst Hochnebel. Stark windig, im Allgäu und im westlichen Franken zum Teil stürmische Böen. Gebietsweise Dauerfrost.

Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf scheint im Norden Bayerns und in Niederbayern häufig die Sonne. Erst am Nachmittag drücken von Nordosten her ein paar Wolken ins Oberfränkische und in die Oberpfalz. Über dem Alpenvorland liegt zunächst Hochnebel, der sich jedoch am Nachmittag immer weiter Richtung Alpen zurückzieht und damit auch in diesen Regionen der Sonne Platz macht. Die Temperatur erreicht Werte zwischen -3 Grad im Allgäu sowie am Frankenwald und +4 Grad am Untermain. Dazu weht frischer und stark böiger Nordostwind. In freien Lagen Frankens, im Allgäu sowie im Bergland sind stürmische Böen dabei, die lokal zu Schneeverwehungen führen können. 

In der Nacht zum Sonntag ist der Himmel vielerorts sternenklar. Im südlichen Alpenvorland und am Frankenwald bilden sich Hochnebelfelder, an den Alpen kann geringer Schnee bzw. Schneegriesel örtlich Glätte verursachen. Südlich der Donau sinkt die Temperatur auf Werte zwischen -7 und -11 Grad, in Nordbayern verbreitet in den strengen Frostbereich mit bis zu -15 Grad am Fichtelgebirge.