Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht BY

Bayern 4. Tag

Am Montag dominiert starke Bewölkung. Im Südosten Bayerns fällt schon am Vormittag Regen. Im westlichen Franken sind vereinzelt Schauer aktiv. Ab den Mittagsstunden breiten sich von Südwesten her schauerartige Regenfälle und einzelne Gewitter auch auf die übrigen Regionen aus. Mit nur noch 18 bis 23 Grad wird es spürbar kühler als am Wochenende. Der Wind weht mäßig, zeitweise frisch aus westlichen Richtungen. Gewitter können mit stürmischen Böen einhergehen. 

In der Nacht zum Dienstag ziehen noch einzelne Schauer durch, vor allem im Norden Bayerns kann es hier und da auch mal blitzen und donnern. Im Südosten Bayerns regnet es weiterhin. Die Luft kühlt ab auf 14 bis 9 Grad mit den tiefsten Werten in einigen Mittelgebirgs- und Alpentälern.