Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht HE

Hessen morgen

Am Dienstag wird es zunehmend stark bewölkt und in Südhessen tritt bereits am Morgen schauerartiger Regen auf, der sich am Vormittag nach Nordosten ausweitet. Dabei sind einzelne, eingelagerte Gewitter nicht ausgeschlossen. In der zweiten Tageshälfte geht der Niederschlag in Schauer über und besonders in den südlichen Landesteilen muss mit teils kräftigen Gewittern gerechnet werden. Dabei steht vor allem heftiger Starkregen im Fokus. Die Temperatur erreicht 22 bis 27, mit den höchsten Werten im Süden. Der Wind weht oft nur schwach aus östlichen Richtungen und kann in Gewitternähe stürmisch auffrischen. 
In der Nacht zum Mittwoch gibt es bei wechselnder bis starker Bewölkung weitere Schauer und Gewitter, die im Laufe der Nacht überwiegend nach Nordosten abziehen. Ausgangs der Nacht kommt von Südwesten aber bereits neuer schauerartiger Regen auf. Die Temperatur sinkt auf 18 bis 14 Grad.