Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht RP und SL

Rheinland-Pfalz und Saarland heute

Heute aus Südwesten aufkommender, länger anhaltender Regen. Im Vorfeld einzelne starke Gewitter wenig wahrscheinlich. Nachts einzelne Schauer.



Heute Vormittag ist es meist stark bewölkt und von Südwesten zieht schauerartiger Regen durch, der vereinzelt auch gewittrig mit Starkregen und stürmischen Böen auftreten kann. Gebietsweise regnet es auch über mehrere Stunden kräftig. Die größten Regenmengen sind von der Eifel bis zum Westerwald zu erwarten. In den Landesteilen südöstlich des Hunsrücks können sich am Nachmittag vereinzelte Gewitter mit Starkregen bilden, bevor der flächige Niederschlag auch hier aufzieht. Zum Abend schwächt sich der Niederschlag allmählich von Westen her ab. Die Temperatur erreicht 21 bis 27 Grad mit den höchsten Werten in der Pfalz. Der mäßige Wind weht aus Süd bis Südwest und frischt tagsüber zunehmend böig auf.
In der Nacht zum Samstag klingt der zeitweilige Regen meist ab und die Bewölkung lockert auf. Einzelne Schauer sind jedoch weiterhin wenig wahrscheinlich. Die Temperatur sinkt auf 13 bis 9 Grad. Der Wind weht dabei mäßig, im Norden auch stark, aus Richtungen um Südwest bis West.