Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht NRW

Nordrhein-Westfalen heute

Wechselnd bis stark bewölkt mit etwas Regen. Am Montag abziehender Niederschlag und von Westen auflockernde Bewölkung.

In der Nacht zum Montag breitet sich die starke Bewölkung bis nach Ostwestfalen aus, wobei es vereinzelt etwas regnen kann. In der zweiten Nachthälfte lockert es von Westen her bereits wieder auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen 13 und 8 Grad. Der Wind weht schwach und dreht auf westliche Richtungen.
Am Montag ist es anfangs wechselnd bis stark bewölkt und vom Mindener Land bis ins Siegerland sind noch einzelne Schauer möglich. Im Tagesverlauf lockert die Bewölkung, außer zwischen Egge und Weser, verbreitet auf und die Sonne kommt häufiger zum Vorschein. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 und 21, im Bergland bei 17 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordwest.
In der Nacht zum Dienstag lockert die Bewölkung weiter auf und es bleibt im Wesentlichen trocken. Lediglich Örtlich kann sich Nebel bilden. Es kühlt sich auf 10 bis 7, in der Eifel lokal bis 4 Grad ab. Der Wind weht schwach um Süd.