Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht NRW

Nordrhein-Westfalen heute

Im Westen starke bis stürmische Böen. Erst vereinzelt, am Abend häufig Gewitter, dann mit Sturmböen. Nachts abziehend. Donnerstag im Nordwesten erneut starke bis stürmische Böen.
Heute Abend von Südwesten her zunehmend wolkig. Zunächst nur einzelne, später von Süden her häufiger Schauer und Gewitter. Dann lokal auch kleinkörniger Hagel sowie Starkregen möglich. Temperatur zwischen 22 und 25 Grad, in der Eifel 17 Grad. Meist mäßiger Wind aus überwiegend südlichen Richtungen. In der Westhälfte starke bis stürmische Böen, in Schauer- und Gewitternähe allgemein stürmische Böen oder Sturmböen aus Südwest. Ganz im Südosten mit geringer Wahrscheinlichkeit auch einzelne schwere Sturmböen. 
In der Nacht zum Donnerstag anfangs oft noch stark bewölkt und einzelne Schauer oder Gewitter, dann von Südwesten her auflockernd und niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 11 und 6 Grad. Bei Gewittern anfangs noch stürmische Böen oder Sturmböen, mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne schwere Sturmböen, ansonsten schwach aus Süd.