Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht NRW

Nordrhein-Westfalen heute

Teils länger anhaltender, schauerartig oder gewittrig verstärkter Regen. Nachmittags ostwärts abziehend. Nacht zum Samstag einzelne Schauer oder Gewitter.

Heute Vormittag kommt bei dichter Bewölkung aus Südwesten schauerartig verstärkter, vereinzelt auch gewittrig durchsetzter Regen auf, der sich rasch nordostwärts ausbreitet. Die größten Regenmengen sind dabei über der Südhälfte NRWs zu erwarten, hier ist auch eingelagerter Starkregen möglich. Am Nachmittag zieht der Regen allmählich nach Osten ab und die Bewölkung lockert auf. Abends können im Westen mit geringer Wahrscheinlichkeit erneut einzelne kurze Gewitter auftreten. Die Temperatur erreicht 17 bis 21 Grad. Der mäßige Wind dreht tagsüber von Süd auf Südwest und frischt dabei zunehmend böig auf.
In der Nacht zum Samstag klingt der zeitweilige Regen meist ab und die Bewölkung lockert auf. Einzelne Schauer oder kurze Gewitter sind jedoch weiterhin wenig wahrscheinlich. Die Temperatur sinkt auf 13 bis 10 Grad. Der Wind weht dabei mäßig, im Nordwesten auch stark, aus Südwest.