Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht BW

Baden-Württemberg übermorgen

Der Dienstag startet verbreitet trüb durch Nebel oder Hochnebel. Im Tagesverlauf kann sich im Süden gebietsweise die Sonne zeigen, nach Norden hin bleibt es stark bewölkt bis bedeckt. Längere Zeit kann sich die Sonne in den höchsten Lagen des Südschwarzwaldes zeigen. Die Höchstwerte liegen zwischen -5 Grad in Oberschwaben und Richtung Allgäu und +1 Grad im Rheintal. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Bergland in Böen zeitweise frisch aus östlichen Richtungen. Auf Gipfeln des Südschwarzwaldes sind starke bis stürmische Böen aus Ost möglich.

In der Nacht zum Mittwoch breiten sich Nebel- und Hochnebelfelder aus und verdichten sich. Abseits davon ist es in der Südhälfte gering bewölkt oder klar. Bei Tiefstwerten zwischen -4 Grad im Kraichgau und -12 Grad Richtung Allgäu kann es dann stellenweise Reifglätte geben. Im Südschwarzwald können in den Hochlagen stürmische Böen aus Ost auftreten.