Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht BW

Baden-Württemberg heute

Verbreitet Dauerfrost. Nachts und Sonntagvormittag gebietsweise strenger Frost, vor allem in der Südhälfte gebietsweise Nebel und Hochnebel.

In der Nacht zum Sonntag ist es in der Nordhälfte meist klar. Hier kann sich lokal Nebel bilden. In der Südhälfte breitet sich Hochnebel aus, streckenweise bildet sich Nebel. Die Temperaturen gehen auf -6 bis -15 Grad zurück, in höheren Muldenlagen sind vereinzelt noch tiefere Werte zu erwarten. Stellenweise kann Glätte durch Reif oder gefrierende Nässe auftreten. 
Am Sonntag bleibt es zwischen Ostalb und Bodensee sowie an Ober- und Hochrhein oft trüb durch Nebel oder Hochnebel, sonst scheint abseits von sich teils nur zögernd auflösenden Nebel- und Hochnebelfeldern häufig die Sonne. Die meisten Sonnenstunden werden im höheren Bergland erwartet. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen -8 Grad im Dauergrau und um +3 Grad mit viel Sonne im höheren Bergland. Der Wind weht schwach aus Ost bis Nordost.

In der Nacht zum Montag breiten sich Nebel oder Hochnebel aus, abseits davon ist der Himmel meist sternenklar. Ausgangs der Nacht zeigen sich hauptsächlich in den Hochlagen des Berglandes noch die Sterne. Die Temperaturen gehen auf -6 bis -15 Grad zurück. Mit Reifglätte muss stellenweise gerechnet werden.