Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht BW

Baden-Württemberg 4. Tag

Am Dienstag zeigt sich neben dichten mittelhohen Wolken und zum Teil auch tiefer Schichtbewölkung auch zeitweise die Sonne. Gelegentlich können ein paar Schneeflocken fallen. Weiterhin herrscht Dauerfrost mit Höchstwerten von -2 Grad am Rhein und -10 Grad im Bergland. Es weht schwacher bis mäßiger Nordostwind, der in Böen vor allem im höheren Bergland auch stark auffrischt. Auf dem Feldberg treten anfangs noch stürmische Böen auf. 

In der Nacht zum Mittwoch wird es wieder verbreitet klar, ehe sich in der zweiten Nachthälfte gebietsweise Hochnebelfelder bilden können. Es bleibt meist trocken. Bei Tiefstwerten zwischen -10 und -16 Grad kann es vereinzelt zu Reifglätte kommen.