Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Wetterbericht

Deutschland morgen - Wetterbericht

Am Montag verlagern sich dichte Wolken und Niederschläge von der Mitte in den Süden des Landes. Dabei fällt teils bis in tiefe Lagen Schnee, ehe die Schneefallgrenze allmählich ansteigt. Zum Nachmittag ziehen sich die Niederschläge an den Alpenrand zurück. Dann gibt es bei weiter dichter Bewölkung aber noch einzelne Schauer. Kaum oder gar keinen Niederschlag gibt es in den östlichen Landesteilen, wo sich auch immer wieder die Sonne zeigt. Im Süden bleibt es bei Werten um 0 Grad, während im Westen und Nordwesten 4 bis 8 Grad erreicht werden. Sonst werden 2 bis 5 Grad erwartet. Es weht ein mäßiger Nordwest- bis Westwind, mit einzelnen Böen an der See und im höheren Bergland. Im Osten kommt der Wind oft nur schwach aus Südost. 
In der Nacht zum Dienstag überwiegen die Wolken und gebietsweise fällt etwas Sprühregen, der im Osten vereinzelt auch gefrieren kann. Nach Süden und Südosten gibt es oft Schnee, der am bayerischen Alpenrand auch länger anhalten kann. Die Temperatur sinkt in der Nordwesthälfte auf 4 bis 0 Grad, in der Südosthälfte werden 0 bis -5 Grad erwartet.