Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
weitere Aussichten

Weitere Aussichten

10-Tage-Vorhersage für Deutschland

von Donnerstag, 24.08.2017 bis Donnerstag, 31.08.2017
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Montag, 21.08.2017, 13:40 Uhr


Wechselhaft und warm und vor allem in der Südhälfte immer wieder Gewitter.


Vorhersage für Deutschland bis Montag, 28.08.2017,

Am Donnerstag scheint im Osten und Süden zunächst noch die Sonne, bevor es dort später wolkiger wird und sich einzelne, teils kräftige Schauer und Gewitter entwickeln. Dabei steigt die Temperatur auf 25 bis 31 Grad. Im Norden bleibt es abgesehen vom Küstenbereich meist trocken bei 21 bis 25 Grad. Der Wind lebt mitunter leicht böig auf und dreht auf Südwest bis West.
In der Nacht zum Freitag treten im Süden und in der Mitte noch ein paar Schauer oder Gewitter auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen 16 und 12 Grad.

Am Freitag scheint im Süden oft die Sonne. Sonst überwiegt wechselnde bis starke Bewölkung und vor allem in der Mitte gibt es Regen oder Schauer. Im Tagesverlauf entstehen in der Südhälfte gebietsweise Gewitter, die auch recht kräftig mit Starkregen, Hagel und Sturmböen ausfallen können. Die Temperaturen steigen auf 21 bis 24 Grad im Norden und 25 bis 30 Grad in der Mitte und im Süden. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus West. Auf den Gipfeln des Berglands gibt es starke bis stürmische Böen. In der Nacht zum Samstag kühlt es auf 16 bis 12 Grad ab.

Am Samstag überwiegt wechselnde bis starke Bewölkung und vor allem im Süden ist die Sonne am längsten zu sehen. In der Mitte und am Alpenrand entstehen im Tagesverlauf kräftige Schauer oder Gewitter. Auch in Küstennähe sind kurze Schauer möglich. Die Temperaturen steigen auf 21 bis 24 Grad im Norden und auf 25 bis 30 Grad im Süden. Der Wind weht schwach bis mäßig und im Bergland in Böen auch stark aus West. In der Nacht zum Sonntag gehen die Temperaturen auf 15 bis 11 Grad zurück. 

Am Sonntag und Montag ist es meist wechselhaft mit Schauern und in der Mitte und im Süden kann es im Tagesverlauf wieder Gewitter geben. Die größten Chancen auf Sonne bestehen im Süden. Die Temperaturen steigen im Norden auf 21 bis 24, in der Mitte und im Süden auf 25 bis 30 Grad. Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig und in Schauer- und Gewitternähe auch frisch bis stark aus westlichen Richtungen. In den Nächten kühlt es auf 16 bis 11 Grad ab. 




Trendprognose für Deutschland,
von Dienstag, 29.08.2017 bis Donnerstag, 31.08.2017,


Weiterhin wechselhaft und vor allem im Süden und in der Mitte Schauer und Gewitter bei wenig geänderten Temperaturen. 


Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Rolf Ullrich