Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Wetterbericht

Deutschland 4.Tag - Wetterbericht

Am Montag scheint vor allem Mittel- und Teilen Ostdeutschlands zunächst noch zeitweise die Sonne. Ansonsten bleibt es stark bewölkt und von Westen her ziehen schauerartige, später teils gewittrige Regenfälle auf. Auch von der Nordsee bis zur Oder sind im Tagesverlauf Schauer und Gewitter zu erwarten. Zudem hält südlich der Donau das regnerische Wetter an. Zeitweise können dort am Nachmittag auch einzelne Gewitter eingebettet sein. Die Höchstwerte bewegen sich meist zwischen 17 und 23 Grad, ganz im Osten sind mit Hilfe der Sonne noch einmal bis 25 Grad möglich. Es weht ein in Böen frischer bis starker, in Verbindung mit Gewittern vereinzelt auch stürmischer westlicher Wind.
In der Nacht zum Dienstag fällt vor allem im Osten und Süden weiterer schauerartig verstärkter Regen, ansonsten werden die Regenfälle seltener und die Wolken lockern von Westen her auch mal auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen 15 und 8 Grad.