weitere Aussichten

Weitere Aussichten

10-Tage-Vorhersage für Deutschland

von Freitag, 01.10.2021 bis Freitag, 08.10.2021
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Dienstag, 28.09.2021, 12:51 Uhr


Wechselhaft, aber noch relativ warm. An der Nordsee und im westlichen Bergland Gefahr von Sturmböen, am Sonntag in den Alpen Föhnsturm. 


Vorhersage für Deutschland bis Dienstag, 05.10.2021,

Am Freitag im Norden und Nordwesten dicht bewölkt und etwas Regen. Sonst heiter bis wolkig und trocken. Temperaturanstieg auf 15 bis 21 Grad mit den höchsten Werten am Oberrhein und in der Lausitz. Im Norden und Westen mäßiger Wind um Süd. An der See sowie im höheren Bergland steife, in Nordfriesland und auf den Inseln stürmische Böen. Sonst schwachwindig. 
In der Nacht zum Samstag im Westen und Nordwesten starke Bewölkung mit Regen. Sonst wolkig oder gering bewölkt, nach Südosten klar, trocken. Örtlich Nebel. Temperaturminima im Norden und Nordwesten 13 bis 9 Grad, sonst 10 bis 4 Grad. An der Nordsee nachlassender Wind. 
Am Samstag auf die Mitte übergreifend etwas Regen. Im Osten und Süden Auflockerungen. Dort bis 21 Grad warm, Temperaturmaxima sonst 15 bis 19 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südwest. In der Nacht zum Sonntag im Südosten gering, sonst meist stark bewölkt, aber nur vereinzelt Regen. Tiefstwerte 13 bis 7 Grad. Im Westen auffrischender Wind mit Sturmböen im westlichen Bergland.
Am Sonntag zunächst im Nordwesten und Westen und später teils auf die Mitte übergreifend zeitweise Regen, im westlichen Bergland teils Dauerregen. Im Osten und Südosten längere sonnige Abschnitte, an den Alpen Föhn, in Hochlagen Föhnsturm. Erwärmung auf 20 bis 24 Grad, in Alpennähe und am Oberrhein darüber, bei Regen kaum über 18 Grad. Im Süden abseits der Alpen schwacher, sonst mäßiger, nach Nordwesten zu frischer Wind aus Süd bis Südwest. An der Nordsee und im Bergland Gefahr von Sturmböen. In der Nacht zum Montag in einem Streifen von der Ostsee bis in den Südwesten Deutschlands zeitweise Regen. Im Nordwesten und Westen sowie im Osten und Südosten teils gering bewölkt. Tiefsttemperaturen 14 bis 8 Grad. An der Nordsee und in höheren Berglagen noch Sturmböen.
Am Montag vereinzelt Regen, Auflockerungen am ehesten im Osten und Südosten und nur örtlich Regen. Dort noch einmal 19 bis 23 Grad, Höchsttemperaturen sonst 14 bis 19 Grad. Mäßiger bis frischer Wind um Südwest, im Südosten schwachwindig. Auf Berggipfeln und an der Nordsee Sturmböen. In der Nacht zum Dienstag häufiger Regen, Abkühlung auf 11 bis 5 Grad, im Süden und Südosten auch darunter.
Am Dienstag zeit- und gebietsweise Regen und nur selten Wolkenlücken. Mit Höchsttemperaturen zwischen 13 und 18 sowie um 20 Grad ganz im Osten und Südosten nicht mehr so warm wie bisher. Schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Mittwoch vor allem im Süden und Südosten noch zeitweise Regen. Sonst aufgelockert, später teils dichter Nebel. Tiefstwerte 11 bis 5 Grad, bei längerem Aufklaren auch darunter.
 


Trendprognose für Deutschland,
von Mittwoch, 06.10.2021 bis Freitag, 08.10.2021,


Von Norden und Westen her Übergang zu ruhigem Herbstwetter. Im Süden und Südosten zunächst noch wechselhaft, später auch dort Nachlassen der Niederschläge und erhöhte Nebelneigung. Insgesamt Temperaturrückgang. In den Nächten zunehmende Gefahr von leichtem Frost oder zumindest Bodenfrost. 


Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Thomas Schumann