weitere Aussichten

Weitere Aussichten

10-Tage-Vorhersage für Deutschland

von Montag, 21.10.2019 bis Montag, 28.10.2019
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Freitag, 18.10.2019, 13:07 Uhr


Im Norden leicht unbeständig, sonst ruhiges, abseits zäher Nebelfelder oft auch freundliches und sehr mildes Wetter. In den Alpen zeitweise Föhn.


Vorhersage für Deutschland bis Freitag, 25.10.2019,

Am Montag im Südosten anfangs viel Sonne, später wolkig und meist trocken. Sonst oft stark bewölkt oder bedeckt mit zeitweiligem Regen. Weiterhin mild mit Höchstwerten zwischen 13 und 18, von der Lausitz bis zum Alpenrand zwischen 18 und 23 Grad, am östlichen Alpenrand lokal bis 25 Grad. Meist schwacher, in den westlichen Mittelgebirgen mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen. Auf Alpengipfeln noch zeitweise Sturmböen.
In der Nacht zum Dienstag vor allem im Süden und Nordwesten noch etwas Regen, sonst weitgehend trocken, gebietsweise Auflockerungen, teils klar. Gebietsweise Nebelbildung. Tiefstwerte 10 bis 5 Grad. 

Am Dienstag im Norden und Nordwesten zeitweise stark bewölkt, örtlich Regen oder kurze Schauer. Sonst nach Auflösung teils zäher Nebelfelder teils heiter, teils wolkig und trocken. Höchstwerte im Norden und Nordwesten 13 bis 16 Grad, sonst 16 bis 21 Grad. Im Norden mäßiger Südwest- bis Westwind, sonst schwachwindig. 
In der Nacht zum Mittwoch im Norden wolkig, sonst zunächst oft gering bewölkt. Im Verlauf aber gebietsweise dichter Nebel oder Hochnebel. Tiefstwerte 10 bis 4 Grad.

Am Mittwoch im Norden Wolkenfelder, sonst nach Auflösung von Nebel und Hochnebel sonnig. Vor allem in Flussniederungen teils bis zum Nachmittag oder ganztags neblig trüb. Im Norden und im Dauernebel um 14 Grad, sonst Erwärmung auf 16 bis 22 Grad. An der See mäßiger und stark böiger Südwestwind. Auf Alpengipfeln Sturmböen, sonst meist schwachwindig.
In der Nacht zum Donnerstag im Nordwesten und Norden Bewölkungsverdichtung und etwas Regen. Sonst teils wolkig, teils gering bewölkt und trocken. Abkühlung auf 11 bis 4 Grad.

Am Donnerstag im Norden und Nordwesten aus starker Bewölkung zeitweise leichter Regen. Sonst nach Nebelauflösung heiter bis wolkig, an den Alpen auch länger sonnig und trocken. Höchsttemperaturen zwischen 14 und 21 Grad. Auf Alpengipfeln Sturmböen, in anfälligen Föhntälern starke Böen. Auch an der Küste mäßiger und stark böiger Südwestwind. Sonst meist schwachwindig.
In der Nacht zum Freitag im Süden und Südosten aufgelockert bewölkt, im Verlauf teils neblig. Sonst wechselnd bis stark bewölkt, über der Mitte etwas Regen, im Norden einzelne Schauer. Tiefsttemperaturen 10 bis 5 Grad.

Am Freitag im Süden und Südosten abseits der Nebelgebiete weiter freundlich, an den Alpen föhnig. Sonst wechselnd bis stark bewölkt und hier und da etwas Regen. Im Norden um 13 Grad, sonst 15 bis 21 Grad. Auf Alpengipfeln Sturmböen, an der See starke Böen, sonst schwacher Wind.
 


Trendprognose für Deutschland,
von Samstag, 26.10.2019 bis Montag, 28.10.2019,


Vor allem im Norden leicht unbeständig mit zeitweiligen, leichten Regenfällen, nach Süden zu längere freundliche Abschnitte. Vor allem in der Nordosthälfte spürbare Abkühlung möglich, nach Süden und Südwesten meist noch mild.  


Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Adrian Leyser