Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Startseite

Warnlagebericht für Deutschland

WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 25.06.2016, 05:00 Uhr


In einem Streifen von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz bis nach Mecklenburg teils Unwetter mit heftigem Starkregen, größerem Hagel und Sturmböen. Am Nachmittag im Osten und Südosten nochmal hohe Hitze- und UV-Belastung. 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden
bis Sonntag, 26.06.2016, 05:00 Uhr:


Von Süden her strömen weiter schwül-heiße Luftmassen in den Osten und Süden Deutschlands. Auf den Westen hat bereits eine Kaltfront übergegriffen, die sich allmählich ostwärts verlagert. Dahinter strömt kühlere Meeresluft ein.   

In den Morgenstunden und am Vormittag kommt es in einem Streifen von Rheinland-Pfalz und Hessen über Thüringen und Niedersachsen bis nach Mecklenburg-Vorpommern zu Gewittern, die zum Teil auch unwetterartig ausfallen. Es muss neben größerem Hagel (um 2 cm) und Sturmböen (Bft 9, bis 85 km/h) vor allem mit zum Teil heftigem Starkregen gerechnet werden. Dabei sind lokal eng begrenzt stündliche Niederschlagsmengen zwischen 25 und 40 l/qm möglich.

Im Laufe des Vormittages ziehen die Reste des Gewitterkomplexes schließlich nordwärts ab. Zum Nachmittag bilden sich vor allem über dem Osten und Nordosten, später auch im Süden von Deutschland erneut teils kräftige Gewitter. Dabei ist örtlich eng begrenzt wieder teils heftiger Starkregen mit Mengen zwischen 25 und 40 l/qm möglich, vereinzelt auch darüber. Zudem muss mit größerem Hagel (um 4 cm) und Sturmböen (Bft 9) gerechnet werden. 

In der Nacht auf Sonntag lassen die Gewitter im Osten nach. Im Süden halten die Gewitter noch an, ziehen sich allerdings allmählich in Richtung Süd- und Südost-Bayern zurück. Dabei sind auch weiterhin Unwetter möglich.

Im Osten und Südosten muss tagsüber nochmal mit einer großen Wärmbelastung gerechnet werden. 


Aktuell sind Warnungen in Kraft vor:

GEWITTER/UNWETTER:  Von Rheinland-Pfalz und Hessen bis nach Mecklenburg teils unwetterartige Gewitter. Dabei größerer Hagel, Sturmböen und vor allem heftiger Starkregen lokal eng begrenzt 25 bis 40 mm in 1 h möglich. 

HITZE: Süden und Südosten am Tage.


Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 25.06.2016, 07:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Marcus Beyer