Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Startseite

Warnlagebericht für Deutschland


Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Freitag, 22.05.2015, 19:15 Uhr

Am Alpenrand weiterhin Dauerregen. Sonst vorerst keine
wetterbedingten Gefahren.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Samstag, 23.05.2015, 16:00 Uhr:

Der Alpenrand befindet sich weiterhin im Einflussbereich eines Tiefs
über Italien. Ansonsten hat sich schwacher Zwischenhocheinfluss
durchgesetzt, ehe im Tagesverlauf atlantische Tiefausläufer auf den
Nordwesten Deutschlands übergreifen.

Zunächst regnet es an den Alpen nur noch leicht, dort wird erst ab
dem Abend wieder eine Verstärkung der Niederschläge erwartet.
Ansonsten sind bei wechselnd bewölktem Wetter keine Warnungen zu
erwarten.

In der Nacht zum Samstag regnet es an den Alpen wieder stärker; die
Niederschläge dauern auch am Samstag tagsüber weiter an, so dass
erneut die Kriterien für eine markante Dauerregenwarnung (über 25 mm
in 12 bzw. über 30 mm in 24 Stunden) deutlich überschritten werden
können. Auch Mengen bis in den Unwetterbereich (über 50 l/qm in 24
Stunden) sind in exponierten Staulagen der Berchtesgadener Alpen
nicht ausgeschlossen.
Im äußersten Norden gibt es einzelne Schauer oder es fällt ein wenig
Regen. Ansonsten ist es aufgelockert bewölkt, die
Nebelwahrscheinlichkeit bleibt gering.

Am Samstag bleibt es in den meisten Teilen warnfrei. Lediglich am
Alpenrand herrscht weiterhin Dauerregen.


Warnung vor Dauerregen:
Am Alpenrand regnet es weiter, allerdings zunächst meist mit geringer
Intensität.




Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 22.05.2015, 21:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Thomas Schumann