Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Neues Fenster Deutscher Wetterdienst
Bericht NI und HB

Niedersachsen und Bremen 4. Tag

Am Mittwoch zieht starke Quellbewölkung mit Schauern auf. Zum Teil sind diese mit Schneeregen oder Graupel und kurzen Gewittern verbunden. Die Tageshöchstwerte liegen bei kühlen 10, auf den Höhen des Harzes bei 6 Grad. Der nordwestliche Wind frischt in Schauern stark böig auf. Sonst bleibt er schwach.
In der Nacht zum Donnerstag lassen die Schauer nach und gebietsweise ist es länger klar. Die Tiefstwerte liegen um den Gefrierpunkt und es kommt vielerorts zu leichtem Frost, im Harz um -2 Grad. Der Wind weht meist schwach um Nord.